Unser Senat

Im Jahre 1987 musste die Gesellschaft nach neuen Möglichkeiten umschau halten, um die gewachsenen Ansprüche an die Brauchtumspflege erfüllen zu können. Man ging auf die Suche nach Freunden und Gönnern der Gesellschaft. Am 11.11.1987 konnte den ersten SenatorInnen der neu geschaffene Senatorenorden mit Urkunde überreicht werden. Erster Senatspräsident war Dr. Horst Marmulla. Ihm folgte Oswald Diwo, der dann später zum Ehrensenatspräsidenten ernannt wurde. Willi Brumshagen übernahm danach dieses Amt. Seit nunmehr zwölf Jahren steht an der Spitze der Senatoren Senatspräsident Hermann-Josef Jahn, unterstützt von Helga Schäfer und Marina Gimnich.

 

Der Senatsorden Die Gründungssenatoren

Senatorenorden

Der SenatDer Senatspräsident Hermann-Josef Jahn (1. von links) mit den Gründungssenatoren (von links nach rechts): Hermann Kellringer, Norbert Berrenrath, Heinz Engels, Oswald Diwo, Horst Eckertz, Prof. Dr. Horst Walter Endriss und die stellvertretende Senatspräsidentin Helga Schäfer.

                                                                                                                         2018        

Senat2018

Senat2018a Senat2018c

 

 

                                                                                                                               2017

                                                                         EPaperImageSenat2017

                                                                                                                                2016

 Sanat

  

Senatsempfang am Valentinstag 2014 im Düsseldorfer Hof

Auch in 2014 ließen es sich die Senatoren der KG Grün-Weiß nicht nehmen, Abordnungen der karnevalstreibenden Gesellschaften zum Senatsempfang in den Düsseldorfer Hof einzuladen und zu bewirten. Es war ein kurzweiliger Abend in geselliger Runde bei einem wie immer schmackhaften Buffet aus der Küche des Gastronomenehepaares Benecke. Die anwesenden Damen erhielten eine Rose zum Valentinstag und die beiden Prinzenpaare die obligatorische großzügige Spende aus der Hand des Senatspräsidenten Hermann-Josef Jahn. Auch einen Geburtstagskind beehrte an diesem schönen Abend die Gastgeber - unsere Senatorin Silvia Gräfe: herzlichen Glückwunsch auch von dieser Stelle. Hier einige Impressionen:

 

IMG 0010IMG 0016

IMG 0057IMG 0079

IMG 0040IMG 0013

IMG 0105IMG 0123

IMG 0063IMG 0121

 

Am 7. November 2007 feierte der Senat sein 20jähriges Bestehen

Vor 20 Jahren wurde der Grundstein für das karnevalistische Sponsoring im Oberwinterer Karneval gelegt. Dieser Tag war für die Senatorinnen und Senatoren Anlass genug, am Geburtstag, den 07.11.2007, eine kleine Feier zu organisieren. Acht Gründungssenatoren galt es zu ehren. Dies waren Norbert Berrenrath, Oswald Diwo, zugleich Ehrensenatspräsident, Horst Eckertz, Heinz Engels von der Volksbank Koblenz Mittelrhein, Hermann Kellringer, Prof. Dr. Horst Walter Endriss, Dr. h.c. Robert Kallscheuer und die Kreissparkasse Ahrweiler. Die zuletzt genannten konnten urlaubsbedingt bzw. wegen fehlender Mitarbeiter nicht an der Feier teilnehmen.

Der Senatsvorstand hat das Oberwinter Wappen mit der Überschrift "Senatoren KG Grün-Weiß Oberwinter 1987 e.V." und dem Untertitel "Gründungssenator" in Form einer Anstecknadel anfertigen lassen. Mit einem herzlichen Dankeschön für die langjährige Treue wurde diese Anstecknadel den Gründungssenatoren überreicht.

Viele Gratulanten u.a. Bürgermeister Herbert Georgi und Ortsvorsteher Hans Metternich, kamen zur Geburtstagsfeier und überbrachten Glückwünsche. Einen besonderen Glückwunsch überbrachten die karnevalistischen Korporationen. Sie überreichten eine gestickte Tischfahne. Die Senatoren werten dies als Beweis dafür, dass sie ihren Platz mitten unter ihnen gefunden haben. Mit Darbietungen des Tanzpaares der Rot-Weißen Funken Unkelbach e.V., der Wölle Möhne und der Hafengarde fand die Geburtstagsfeier einen geselligen Abschluss

 

Wie kam es zur Gründung der Senatoren

Die KG Grün-Weiß unter dem damaligen Vorsitzenden und heutigen Präsidenten Ralf Otto suchten im Jahre 1987 nach Wegen eine finanzielle Unterstützung der Gesellschaft zu ermöglichen. Sein Stellvertreter Karl Heinz Güttes, der zum Bonner und Kölner Karneval Kontakte hatte, brachte das Modell "Senatoren" als Sponsoren in die Überlegungen ein.

Der Vorstand begrüßte dies und machte sich auf die Suche und so erklärten sich 18 Herren und die beiden örtlichen Banken bereit einen Sponsorenkreis zu bilden. Ein spezieller Orden wurde geschaffen, Urkunden entworfen und zur Sessionseröffnung, am 07.11.1987 war es dann soweit. Diese 18 Herren und die beiden örtlichen Banken wurden zu Senatoren ernannt. Die Senatoren wählten dann aus Ihren Reihen einen 1. Senatspräsidenten, Herr Dr. Horst Marmullah. Nach dessen Ableben folgten Oswald Diwo, Willi Brumshagen und Hermann-Josef Jahn.

  

Was machen die Senatoren mit den Spenden?

An erster Stelle unterstützen die Senatoren die Brauchtumspflege der KG Grün-Weiß mit der finanziellen Hilfe zur jährlichen Sitzung. Der jeweilige Prinz erhält seinen Obolus. Wenn ein Kinderprinz oder eine Kinderprinzessin unseren Ort repräsentiert, wird durch Wurfmaterial Unterstützung gegeben. Außerdem unterstützen die Senatoren als ein wichtiges soziales Engagement den Seniorenkarneval in Oberwinter.

 

Folgende 25 Personen sind zur Senatorin/ zum Senator ernannt worden

Susanne Benecke-Wittmann, Norbert Berrenrath, Willi Brumshagen, Horst Eckertz, Prof. Dr. Horst-Walter Endriss, Heinz Engels, Hans-Albert Frensch, Marina Gimnich, Winfried Glaser, Silvia Gräfe, Klaus Gräfe, Frank, Heck, Rolf Hohl, Friedrich Jacobi, Hermann-Josef Jahn, Sabine Junge, Hermann Kellringer, Nora Rennenberg, Angela Linden-Berresheim, Guido Matheis, Marlene Otto, Rainer Otto, Helga Schäfer, Martin Schäfer.

 

Aktiv in geselliger Runde

Neben der Sponsorentätigkeit entwickelte sich in den Folgejahren ein reges Senatsleben. Senatsausflüge als Kölschtouren, Weinproben und vieles mehr wurden organisiert. Auch wurde mit einem eigenen Zugwagen an einigen Rosenmonatszügen in unserem Hafenort teilgenommen. Seit der Gründung findet zum Jahresabschluss ein Senatsessen statt. Selbstverständlich nehmen die Senatoren an der jährlichen Sitzung der KG Grün-Weiß teil, die mittlerweile weit über die Grenzen unseres Hafenortes sich einen Namen gemacht hat. Der jährliche Senatsempfang für den Prinzen, ist zu einer Veranstaltung gewachsen, die durch den regen Zuspruch der Senatorinnen und Senatoren und der karnevalistischen Koporationen, zu einem festen Bestandteil in der jeweiligen Session wurde.

 

Ältere Presseartikel:

 EPaperImagesenat

     

 

 

IMG 0013
 
free pokerfree poker

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Was sind Cookies?.

Ich akzeptiere Cookies von dieser Seite.

EU Cookie Directive Module Information